Es gibt da eine Stimme, die auf der ganzen Welt bekannt ist. Sie erreicht jeden Tag Dutzende von Millionen Menschen und kann dich und dein Business einfach so kostenlos fördern. Ihr Name ist Alexa, die Stimme von Amazon! Alexa ist schon eine künstliche Intelligenz-Sensation. Mit Geräten wie Echos, Dots und Fire TVs in Millionen von Haushalten hat Amazon derzeit das Ohr von und an mehr Verbrauchern als jedes andere Unternehmen in der Geschichte. Benutzer können mit Alexa-fähigen Geräten lernen, spielen, einkaufen und vieles mehr. Du kannst eine Pizza bestellen, lernen, wie man Flecken weg bekommt oder Wikipedia-Einträge hören, indem du einfach fragst. Es sind bereits Zehntausende von Möglichkeiten in Betrieb.
Was das für dich als Autor bedeutet? Positioniere dich auf Alexa-fähigen Geräten und du kannst dieses berühmte Sprachmarketing für dich nutzen! Alexa kann deine Botschaft verbreiten und deine Bekanntheit bei Menschen erhöhen, bei denen sie bereits zu Hause ist.
Lass Leute Alexa über dich oder deine Arbeit be- und ausfragen –  sie ist bereit, rund um die Uhr zu antworten. Sie kann sogar fragen, ob jemand dein Buch kaufen möchten, nachdem sie es beschrieben hat. Erstelle die Möglichkeit, hilfreiche Tipps durch und aus deiner Expertise zu bekommen. Verwende Alexa, um deinem Publikum tägliche Motivation, Inspiration oder Anleitung zu bieten. Denke an die Gespräche, die du mit Käufern, Fans und Interessenten führst und führen möchtest. Jede dieser Begegnungen kann in Alexa’s Stimme platziert werden. Das Erstaunliche an diesem gesamten Ökosystem ist, dass du nichts über App-Entwicklung oder Programmierung wissen musst, um Alexa zu nutzen. Du denkst, das klingt zu sehr nach Science-Fiction oder ist einfach nur eine Modeerscheinung? Nun, die Sprachtechnologie hat unser Leben ja bereits gründlich verändert. Niraj Dawar, der für Harvard Business Review schreibt, schlägt vor, dass Verbraucher in naher Zukunft „ihre Loyalität von vertrauenswürdigen Marken zu einer vertrauenswürdigen KI-Assistentin verlagern“. Macht Sinn.
Aber vielleicht kennst du Alexa ja auch schon gut und sie ist bereits ein wichtiger Teil deines täglichen Work-Life-Flow? Alexa kann dich, wenn du ins Büro kommst, mit etwas Interessantem über den neuen Tag begrüßen. Sie kann dein DJ, Forschungsassistent, Meteorologe, Verkehrs-und Sportreporter und vieles mehr sein. Mit einer jeden solchen Begegnung wächst die Vertrautheit und damit auch das Vertrauen. Davon kannst du profitieren.
Du kannst nicht nur Clips deiner eigenen Stimme hinzufügen, du kannst auch Flash-Briefings erstellen wie zum Beispiel vorbespielte Audio-Updates. Diese können stündlich, täglich oder wöchentlich veröffentlicht werden und bis zu 10 Minuten lang sein. Skills werden einzeln angefordert, aber Flash Briefings sind eine Reihe von Audio-Updates die von verschiedenen Medien genutzt werden können. Du kannst zum Beispiel Alexa fragen „Was ist in den Nachrichten?“ Sie antwortet, indem sie deine angepasste Playlist spielt. Mit anderen Worten: Durch die Erstellung eines Flash-Briefings kannst du dich auf alle Medien konzentrieren, die der Benutzer am meisten schätzt. Welche Inhalte du für eine Flash-Besprechung erstellen kannst? Hier sind ein paar Ideen:

  • Zeichne Audioauszüge aus deinen Blogposts auf
  • Biete Tipps aus deiner Nische oder Updates über deine Branche
  • Zitiere Passagen aus deinem Buch oder diskutiere Schlüsselthemen
  • Verwende Snippets des vorhandenen Podcast-Inhalts
  • Teile tägliche Inspirationen

Die große Mehrheit der Autoren nutzt diesen noch nie da gewesenen Zugang noch nicht. Doch du kannst das! Kunden und Interessenten stehen Schlange, um dich in ihre Häuser einzuladen. Warum fragst du Alexa nicht, ob sie nicht auch in deinem Namen ‚Hallo‘ sagen kann?

Probiere es einfach mal aus und berichte uns über deine ersten Schritte!