Du kennst das seltsame Phänomen: Autoren verwenden erfundene Namen und wenn man sie laut ausspricht, sind sie fast nicht wiederzuerkennen? Du siehst das Cover nicht so oft, manchmal kannst du dich nicht einmal an den Namen des Buches erinnern, das du gerade hörst? Du siehst keine Namen von Charakteren, Planeten, Fantasiestädten oder außerirdischen Rassen. Wenn es ein nicht erfundenes Wort gibt, das verwendet wird, muss du versuchen, dich zu erinnern, zu erraten, wie man es buchstabiert, und es später nachschlagen?
Audible arbeitet daher an einer Lösung für dieses Phänomen. Später im Sommer ist bereits mit einer Veröffentlichung zu rechnen: Die neue Funktion heißt Audible Captions! Was sie kann? Textbeschriftungen für dein Hörbuch!

Audible Captions arbeitet computergeneriert. Audible hat dafür einen Prozess entwickelt, der auf der Spracherkennungsarbeit von Amazons Alexa aufbaut und das, was der Sprecher sagt, in Text umwandelt.

Die Stimme, die du hörst, wird weiterhin die des Erzählers sein, aber jetzt kannst du mitlesen! Dabei hast du die Wahl zwischen verschiedenen Schriftgrößen und du kannst die Erzählung Zeile für Zeile, Wort für Wort schrittweise folgen. Der Text wird dabei so angezeigt, als würde jemand mittippen.

Audible Captions wird gleich zum Start auf Hunderttausenden von Hörbüchern verfügbar sein.