Noch bis zum 30. August können Leser und Blogger ihre favorisierten (oder auch eigenen) Buchblogs vorschlagen und/oder ihre Stimme für sie abgeben. Zugelassen sind dafür deutschsprachige Blogs aber auch Social-Media-Auftritte und Podcasts, die sich vor allem mit Büchern befassen. Für die Kategorie „Bester Newcomer“ dürfen Blogs nicht mehr als zwölf Monate on Air sein. Die zehn Blogs, die hier die meisten Stimmen erhalten, erreichen das Finale. Eine unabhängige Jury wählt dann aus ihnen die Sieger aus.

Auch Verlage und Buchhandlungen, die Blogs betreiben, können sich bewerben – allerdings nur mit einem klassischen Blog oder Podcast. Social-Media-Auftritte sind nicht zugelassen. Der letzte Beitrag darf dabei nicht älter als einen Monat sein und die Blogs müssen seit Juli 2019 bestehen. Über den „Besten Buchhandlungsblog“ und den „Besten Verlagsblog“ entscheiden allein die abgegebenen Online-Stimmen.

Nominierungen und Abstimmung müssen bis 30. August 2019 erfolgen. Mehr Informationen unter: www.buchblog-award.de/nominieren/