Category: STATISTIK & ZAHLEN

Daten und Zahlen rund um eBooks, Bücher, den Buchmarkt digital und non-digital

Der Anteil von iBook-Stores ist wohl höher als bisher angenommen: „An unerwarteter Stelle gab es neue Informationen zur Stellung Apples im US-amerikanischen E-Book-Markt. Im laufenden Verfahren zwischen Apple und dem US-Justizministerium um Preisabsprachen mit Verlagen beim iBooks-Launch 2010 erklärte Apple-Manager Keith Moerer vor Gericht, das Unternehmen habe derzeit 20% Marktanteil. Damit widersprach er einer Aussage der Gegenseite, […]

Mehr lesen

20% aller Klassiker werden heute als E-Book verkauft. Die Titelzahl der Klassiker-Paperbacks ist seit 2007 rückläufig und in Summe um 11% gesunken. Die Anzahl der E-Book-Titel ist dabei laut Buchreport.de um einen vierstelligen Prozentsatz gestiegen. Verlage reagieren auf diesen Trend: So stellt Penguin seine Low-Cost-Reihe „Penguin Popular Classics“ ein. Der Verlag wolle sich, neben den E-Book-Ausgaben, […]

Mehr lesen

Buchreport.de im Interview mit Steffen Meier (AKEP) über die E-Book-Studie: „Entwicklung im Handel ist erschreckend“. Im Interview äußert sich Steffen Meier, Leiter des Verlagsbereichs Online im Eugen Ulmer Verlag und Sprecher im Arbeitskreis Elektronisches Publizieren des Börsenvereins, zum E-Book-Geschäft im Buchhandel, zur schwächelnden Backlist-Digitalisierung und zu den Folgen von digitalen Preiskämpfen. „Viele Verlage profitieren davon, dass […]

Mehr lesen