„Im Appstore verkaufen wir 10-30mal soviele eBooks, wie im iBookstore“ so OpenAir CEO Jon Feldmann im Interview mit paidconten.org Die Begründung sieht er in der Erwartungshaltung der User: Im iBookstore stöbert und surft der Nutzer weitaus weniger als im Appstore. Zudem würden sie im iBookstore weitaus mehr textlastige als interaktive Produkte erwarten. Feldmann gibt Verlegern […]

Mehr lesen

Amazon startet sein „Kindle Singles“ Programm auch in Deutschland und tritt so in direkte Konkurrenz zu den deutschen Verlegern. Insgesamt 400 „Kindle Singles“, also Mini-Bücher zwischen 5.000 und 30.000 Wörter, sind im deutschen Kindle-Store nun verfügbar, darunter auch 40 deutsche Titel. Laurenz Bolliger (ehem. DuMont Buchverlag) soll ab September das deutsche Singles-Programm ausbauen. buchreport.de

Mehr lesen