Tag: kobo

Shelfie hat seinen Lesern angeboten, als Ergänzung zu ihren gedruckten Bücher E-Books kostenlos oder zu einem geringen Preis  zu erwerben. Auf Grundlage ihrer Bibliothek erhielten die Kunden zudem auch Empfehlungen für weitere Lektüre. Gut gedacht, hat das Ganze leider nie wirklich funktioniert. Im Januar stellt das Unternehmen seinen Dienst ein. Der japanisch-kanadische E-Reading-Anbieter Rakuten Kobo hat […]

Weiterlesen

Kobo, die kanadische Tochter des japanischen E-Commerce-Giganten Rakuten, bietet mit Kobo Plus ein neues Flatratemodell für E-Books an. Zunächst werden für marktübliche 9,99 Euro in den Niederlanden und Belgien 40.000 Front- und Backlist-Titel angeboten. Natürlich soll das Sortiment in den kommenden Monaten stark ausgebaut werden. Gelesen werden kann E-Readern und in E-Reading-Apps. 30 Tage kann kostenlos ausprobiert werden. Der Vergütungsschlüssel […]

Weiterlesen

Neuer Technologie-Partner der Buchhändler der Tolino-Allianz wird das kanadische Unternehmen Rakuten Kobo. Die deutsche Telekom beendet ihr Engagement auf Ende Januar 2017. Tolino-Kunden bleiben weiter Kunden ihres Tolino-Buchhändlers. Es ändert sich weder am Namen noch am Service etwas – zumindest in Deutschland. Sogar die kostenlose Nutzung von Telekom-HotSpots, Tolino-App und -Cloud soll wie bisher zur Verfügung stehen. Michael […]

Weiterlesen