Amazon Publishing verliert Chef-Verleger

Gerüchte zur Folge plant Amazon seine Aktivitäten in New York zurückzufahren. Dies wird von Seiten des Unternehmens dementiert, die Fakten sprechen aber eine andere Sprache: Ursprünglich plante Amazon das Geschäft im Belletristik Bereich wie ein klassischer Verlag mit Larry Kirshbaum aufzubauen. Der ehemalige Chef der Time Warner Publishing Group war im Juli 2011 zu Amazon gewechselt. Letzte Woche kündigte er an, Amazon Publishing spätestens 2014 zu verlassen und wieder als Literaturagent tätig zu werden.

gigaom.com, buchreport.de, boersenblatt.net, allthingsd.com, thebookseller.com