readfy: E-Books gegen Werbung

Das Startup readfy aus Düsseldorf setzt auf Werbung. Ca. 25.000 E-Books sollen zum Start verfügbar sein. Im Vergleich zu anderen Anbietern im „Lending“Umfeld setzt readfy auf die Werbefinanzierung ihres Dienstes. Für den Nutzer stehen die E-Books kostenlos zur Verfügung und er akzeptiert im Gegenzug dafür Werbebotschaften.

lesen.net, mobilbranche.de, goodreader.com