Bestseller gesucht – die Bilanz ohne „Shades of Grey“

Wie wichtig Bestseller für die großen Verlagshäuser sind zeigt das Beispiel Bertelsmann und Shades of Grey. Der Mega-Erfolg aus 2012 ist für Random House nur schwer zu wiederholen. Dies wird sich laut Medienberichten im kommenden Jahresbericht des Mutterkonzerns Bertelsmann zeigen.

Laut Buchreport.de plant CEO Thomas Rabe für das kommende Geschäftsjahr vorallem durch Zukäufe und Sparmaßnahmen im Kerngeschäft zu wachsen.

buchreport.de, meedia.de, kress.de