Branchenmonitor BUCH 03/14: Fehlendes Ostergeschäft führt zum Umsatzminus von knapp 18%

792921.png

Umsatzveränderung jeweiliger Monat 2014 im Vergleich zum Vorjahresmonat
Quelle: Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V

Mit knapp -18% schliessen die Vertriebswege Sortiment, Bahnhofsbuchhandel, Warenhaus und E-Commerce den Zeitraum Jan-März 2014 im Vergleich zum Vorjahr ab.

„Auch das erste Quartal ist damit deutlich in den negativen Bereich gerutscht: Kumuliert liegt das Minus bei 8,5 Prozent. Zu diesem massiven Rückgang beigetragen hat das Fehlen des Ostergeschäfts, das sich in diesem Jahr komplett vom März in den April verschiebt. Hinzu kommt, dass die hohen Basis-Werte aus dem vergangenen Buchhandels-Jahr (März 2013: plus 11,9 Prozent) es dem aktuellen besonders schwer machen.“ kommentiert Jana Lippmann, Referentin für Marktforschung des Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. den aktuellen Branchenmonitor BUCH.

Die Betrachtung der Editionsformen zeigt ein durchgängiges Minus in allen drei Editionsformen (Hardcover, Taschenbuch, Hörbuch/Audiobook) .

Spannend werden damit die April Daten die im Mai publiziert werden.

Boersenverein.de, boersenblatt.net, lesen.net