E-Book-Flatrate: Diskussion über Vergütungen

Flatrates und E-Book-Abos gibt es in den USA und in Europa schon länger. Die neue Flat  von Amazon dürfte nun aber dieser Idee noch einmal einen kräftigen Schub verleihen.  Solche Abos können als ideal bezeichnet werden, bedeuten sie doch wenig Aufwand beim Verkauf. Hinzu kommt, das sich mit den aus dem Nutzungsverhalten gewonnen Daten Angebote  perfekt optimieren lassen. Ebenso wie derzeit beim Musikstreaming sind allerdings auch im E-Book-Bereich Diskussionen über Vergütungen zu erwarten. Modelle, die auch Nischenautoren und kleineren Verlagen das Überleben sichern, müssen entwickelt werden.

authorlink.comfuturezone.at, digitalbookworld.com