Amazon im Streit mit Disney

In einem ganzseitigen offenen Brief in der Sonntagsausgabe der New York Times vor 1 Woche rief die Autoren-Gruppe „Authors United“ die Leser dazu auf, im Kampf zwischen Amazon und dem US-Verlag Hatchette Stellung zu beziehen. Zu den ca. 900 Autoren, die den Brief unterzeichnet hatten, gehörten Prominente wie Stephen King, John Grisham, Douglas Preston, Philip Pullman und Nora Roberts. Die Antwort von Amazon kam mit einem eigenen offenen Brief – unterzeichnet mit „Readers United“. Von Einlenken also keine Spur: Im Gegenteil: Amazons Preiskampf erstreckt sich nun auch auf Filme! Kurz vor den Verkaufsstarts der DVDs „Captain America“ und „Die dunkle Fee“ aus dem Hause Disney hat Amazon nun die Funktion für Vorbestellungen – inzwischen für nahezu alle Disney-Filme – in seinem Marktplatz deaktiviert. Warner-Filme waren von Mitte Mai bis Ende Juni nicht vorbestellbar. Ob man sich inzwischen geeinigt hat, ist unklar – beide Unternehmen halten sich dazu bedeckt.

n-tv.despiegel.demanager-magazin.de,

Ein Kommentar