Smartphone-Markt: Chinesen auf Platz 3

Der chinesische Hersteller Xiaomi ist laut den Marktforschern von IDC zur Nummer drei im Smartphone-Geschäft aufgestiegen. Xiaomi verkauft vor allem in China über das Internet und setzte im letzten Quartal ca. 17,3 Millionen Geräte ab. Das entspricht einem Marktanteil von 5,3 Prozent – Lenovo und LG wurden damit überholt. Marktführer Samsung verlor: Der Marktanteil fiel laut IDC auf 23,8 Prozent. Im Vorjahresquartal waren es noch 32,5 Prozent. Der Smartphone-Markt ist also in Bewegung. Im dritten Quartal diesen Jahres wurden 327,6 Millionen Smartphones verkauft, 25 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. 

format.atboerse-online.dewallstreet-online.de

2 Kommentare