Weltbild halbiert Filialnetz

Weltbild, mitten im Sanierungsprozess, trennt sich von weiteren, nicht mehr lukrativen, 70 Filialen. Die Filialen wurden lt. der Augsburger Allgemeinen Zeitung an die „Buchhandlung Lesensart Rüdiger Wenk GmbH“ aus Ahaus verkauft. Notwendig sei der Verkauf vor allem wegen der zu hohen Struktur- und Mietkosten geworden. Die Entwicklung der Geschäfte verlief nicht zufriedenstellend. Laut Medienberichten werden die 400 betroffenen Weltbild-Mitarbeiter vom Käufer übernommen. Gremien und Betriebsrat müssen dem Verkauf allerdings noch zustimmen.

onlinehaendler-news.de, augsburger-allgemeine.dederstandard.at