LTE: Richtig schnelles mobiles Breitbandnetz soll auf’s Land

Am 27. Mai 2015 beginnt in Mainz die neue Frequenzversteigerung, bei der es zum einen um die Verlängerung aktueller Mobilfunklizenzen aber eben auch um die Vergabe von Frequenzen im 700-Megahertz-Bereich geht, die eine extrem hohe Geschwindigkeit vor allem auf dem Land ermöglichen sollen. Internetverbindungen von bis zu zehn Megabit pro Sekunde statt oft nur zwei Megabit sollen damit realistisch sein. 3 Netzbetreiber dürfen bieten: Deutsche Telekom, Vodafone und Telefonica. Das Startgebot liegt bei 1,5 Milliarden Euro.

t3n.debitkom.orggolem.de