Leipziger Buchmesse 2016: 14 Start-ups im „Neuland 2.0“

Das „Startup-Village“ namens „Neuland 2.0“ in Halle 5 auf der Leipziger Buchmesse 2016 werden sich 14 Start-ups teilen. Die Unternehmen dürfen dort an 2 Tagen ihre Ideen für die Buch- und Medienbranche interaktiv präsentieren. Zielgruppe sind die „Digital Natives“, die zum Entdecken, Testen und Bewerten direkt vor Ort eingeladen sind. Mit dabei sind Unternehmen wie Beemgee, Blinkist, Papego, mBook, Knowhere, lituro, link.fish, log.os, pixelcraftbooks, Rightsdesk, Saralon, Sensape, Spritz und Spritzahead sowie CIMMS. 
Mehr als 30 Ideen/Unternehmen hatten sich beworben. 

boersenblatt.netbuchmarkt.defnp.de

 

2 Kommentare