Amazon-Tochter Audible und Apple geben langjährigen Exklusivvertrag für digitale Hörbücher auf

Bildschirmfoto_2017-01-19_um_13-6f8078cbe3e6f00aKein Exklusivvertrag für digitale Hörbücher mehr. Die Amazon-Tochter Audible und Apple beenden ihre langjährige Vereinbarung mit einem klaren Vorteil für Apple: Denn für die iTunes-Plattform muss nicht mehr exklusiv bei Audible bezogen werden, es können nun auch andere Bezugsquellen genutzt werden. EU-Kommission und Bundeskartellamt begrüßten den Schritt. Die laufenden Verfahren, aufgrund der Beschwerde des Börsenverbands des Deutschen Buchhandels wurden eingestellt. Verlage können Apple nun direkt ihre Hörbücher anbieten. Das sollte mehr Wettbewerb und bessere Preise für Verbraucher bedeuten. 

internetworld.deheise.delto.de