Unglue.it – die etwas andere Art des Crowdfunding für E-Books

Unglue.it wurde 2012 ins Leben gerufen und basiert auf der Idee, dass viele kleine Geld-Geschenke zahlreicher Nutzer – ‚Crowdsourcing‘ – es ermöglichen können, E-Books von ihren „DRM-Fesseln“ zu befreien. Unglue.it kauft dafür E-Books von Rechteinhabern/Autoren frei und stellt sie anschließend unter Creative-Commons-Lizenz jedem zur Verfügung. Vor allem Bibliotheken sollen so leichter E-Books vertreiben zu können. Für die dafür nötigen Fundraising-Kampagnen bietet Unglue.it jeweils verschiedene Anreize, je nach Höhe der möglichen Spende. Unglue.it gilt mit dieser Idee als eine der innovativsten E-Book-Sites. Mehr dazu:

noshelfrequired.comzeit.de